26.
November
2018

10 Gute Gründe die Linke Liste zu wählen

Hey, hier ist wieder eure LiLi. Wir wollen an dieser Stelle einen unserer Wahlkampfflyer und Texte veröffentlichen, für die Menschen die diesen nicht an unseren Infoständen ergattern konnten. Dieses Jahr haben wir 4 bzw. 5 Flyer für euch vorbereitet. Einen Kandidat*innenflyer auf dem unsere 101 Kandis draufstehen, um euch zum einen darüber zu informieren, welche eurer Freunde für die Linke Liste kandidieren und zum anderen um euch zu zeigen welche breite Untersützung die Linke Liste an der RUB erhält. Der zweite Flyer ist ein Multilingualflyer, dessen Erklärung hier auf Deutsch keinen Sinn ergeben würde. Jedoch ist der Sinn eines mehrsprachigen Flyers hoffentlich ersichtlich. Unser dritter Flyer handelt vom sogenannten „PolDi“. Damit ist nicht der Jungdrache aus der Kinderserie gemeint. Jedoch ist dies der Namensvetter einer ehemaligen Veranstaltungseihe ist, welche wir gerne wieder einführen wollen. Den POLitischen DIenstag (den PolDi). Hier bot ein ehemaliger Linke AStA jeden Dienstag politische Veranstaltungen, welche wissenschaftlichen Theorien mit Bezug auf die gesellschaftlichen Verhältnisse kritisch hinterfragen. Unseren letzten Flyer gibt es dieses Jahr in einer kurzen und einer langen Fassung. Unsere 10 guten Gründe die Linke Liste zu wählen ist unser jährlicher Flyer indem wir sowohl die aktuelle Lage an unserer Uni erklären und was unsere expliziten Forderungen sind. Deshalb werden wir diesen Flyer auch hier anschließend veröffentlichen. Die restlichen Flyer müsst ihr euch bei einem unserer Wahlkampfstände besorgen.

 

26.
November
2018

Kritische Psychologie

Kritische Psychologie – Psychologie vom Standpunkt des Subjekts

Referent: Simon Sutterlütti
HGB 20
6.12.2018, 18 Uhr

In dieser Veranstaltung wollen wir versuchen in die Grundkonzepte der Kritischen Psychologie (KP) einzuführen. Die KP ist eine Subjektwissenschaft welche uns Menschen handlungsfähig machen wollte. Während bspw. die Arbeitspsychologie häufig fragt „Wie können wir Menschen zur Arbeit motivieren?“ – fragt die KP: „Warum sind wir überhaupt motiviert? Wie können wir eine Welt gestalten, in der wir motiviert handeln können?“. Die Mainstream-Psychologie untersucht Menschen häufig mittels Statistiken und Experimenten, die KP forscht notwendig mit den Menschen und versucht gemeinsam mit ihnen Handlungsmöglichkeiten zu entdecken. Folgende Fragen werden den Vortrag strukturieren: Weshalb haben Emotionen in der KP eine solch entscheidende Bedeutung? Und was hat das mit Gleichberechtigung und Feminismus zu tun? Warum sagt die KP, dass jedwedes Verhalten begründet ist und dass jemandem die Gründe abzusprechen bedeutet, ihm/ihr die Menschlichkeit abzusprechen? Was meint die KP, wenn sie behauptet, dass wir in der modernen Gesellschaft selbstfeindschaftlich handeln? Wie erklärt die KP das Unbewusste? Warum behauptet die KP, dass viele psychologische Theorien nur die Oberfläche menschlichen Verhaltens beschreiben und vorwissenschaftlich sind? Wie erklärt KP, dass wir Menschen Bewusstsein haben? Weshalb und wie kritisiert die Kritische Psychologie häufig die bestehende Gesellschaft?

 

01.
Oktober
2018

Arbeiter*innen-Liederabend mit Spielen

Wir haben unser Konzept etwas geändert. 🙂

Am Samstag den 27.10. ist er wieder: Der Linke Liste Arbeiter*innen Liederabend!

Singt mit uns ‚Der heimliche Aufmarsch‘, ‚Bella Ciao‘, ‚die Arbeiter von Wien‘ und vieles mehr. Für Liedhefte ist gesorgt. Nun wird aber gleichzeitig im hinteren Raum, der Spieleabend stattfinden. Dieses mal auch mit Mario Kart. Wir bringen des Weiteren Halt Mal Kurz, Game Of Quotes und weiteres mit. 🙂

Wir werden nun jeden 4. Samstag im Monat im Bar Bereich den Arbeiter*innen Liederabend machen und im hinteren einen Spielebbend, mit wechselnden Specials. Dieses mal ist es Mario Kart.

 

01.
Oktober
2018

This Charming Man – Kritische Männlichkeit

Was ist kritische Männlichkeit?
Im Feminismus geht es um die Überwindung geschlechtsbezogener Unterdrückung und Ausbeutung. Meist stehen dabei die Erfahrungen von Frauen (bzw. im Queerfeminismus auch die von anderen unterdrückten Geschlechtern) im Vordergrund. Doch eine umfassende Kritik der Geschlechterverhältnisse muss sich auch mit der Rolle von Männern und Männlichkeiten beschäftigen. In einem interaktiven Workshop wollen wir uns deshalb damit auseinandersetzen, wie Männlichkeit die Personen, von denen sie erwartet wird, einschränkt und diese aber gleichzeitig auch zu unterdrückenden Subjekten macht. Dabei wollen wir gemeinsam alternative Denk- und Handlungsmöglichkeiten diskutieren.
Anschließend wird Andreas Kemper über Geschichte und Theorie der profeministischen Männlichkeitskritik referieren:

 

01.
Oktober
2018

Alternativer Stadtrundgang

Hey,

hier ist wieder eure LiLi (Linke Liste). Dises mal haben wir etwas neues für euch vorbereitet, was sich sowohl an frische Studierende, zugezogene aber auch alteingesessene richtet.

“Der alternative Stadtrundgang” wird von uns organisiert und geleitet. Wir führen euch mal nicht durch die Uni, sondern durch Bochum und zeigen euch dabei sowohl subkulturelle, kulturelle und politische Orte. Aber auch vegane Eisdielen, linke Kneipen oder der geldlose Tauschladen um die Ecke stehen auf der Liste.

 

15.
Mai
2018

Antrag: Informationsflyer zur IB

Am 11.Januar 2018 haben wir zusammen mit der GRAS einen Antrag im Studierendenparlament eingereicht. Es soll vom AStA ein Informationsflyer zur rechtsextremistischen Identitären Bewegung erstellt werden und in den Ersti-Tüten 2018 beigelegt werden. Hier ist der Antrag im Wortlaut:

 

02.
Mai
2018

Die KriWo kommt

Die Kritische Einführungswoche beginnt. Vom 23.April 2018 bis zum 6.Mai 2018 gibt es reichlich Vorträge, Workshops, Diskussionen und Partys von und für Studierende. Der Fachschaftsrat Sozialwissenschaften hats organisiert und wir sind dabei, aber auch jede Menge andere Initiativen,Hochschullisten und Fachschaftsräte beteiligen sich direkt oder indirekt an den Veranstaltungen.

Hier ist erstmal der offizielle Ankündigungstext der KriWo:

Der Fachschaftsrat Sozialwissenschaft und andere Initiativen rund um die Ruhr-Universität Bochum veranstalten im Sommersemester 2018 die Kritische Einführungswochen. Die KriWo soll eine kritische Perspektive auf gesellschaftliche Phänomene eröffnen und verschiedene Wege und Handlungsansätze aufzeigen, um sich mit den oft unüberwindbar scheinenden Widersprüchen und Problemen unserer Zeit auseinanderzusetzen.
Dabei finden im Zeitraum vom 23. April bis zum 6. Mai täglich verschiedene Veranstaltungen statt.
Von Vorträgen, Workshops über Diskussionsrunden und Stadtrundgängen.

 

19.
Januar
2018

Der AStA bittet zum Kaffeklatsch mit Rechtsextremen

 

Marco Müller, führender Kopf der Bochum IB

 

 

04.
Januar
2018

LiLis Veganer Filmeabend

Jeder hat in den letzten Jahren sicherlich das ein oder andere über Veganismus gehört. Kein Wunder, denn mittlerweile hat die Bewegung in Deutschland über eine Millionen Anhänger. Wieso aber entscheiden sich immer mehr Leute für diesen Lebensstil? Wir wollen das Thema aus ökologischer Sichtweise betrachten und eine – vor dem Hintergrund des Klimawandels durchaus interessante – Dokumentation zeigen. Des weiteren darf der kulinarische Aspekt natürlich nicht fehlen.

Wenn du Lust hast, dich in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen und leckere, neue Rezepte kennenzulernen, dann komm am 12.01.2018 ins Soziale Zentrum in Bochum. Essen ist gegen Spende erhältlich, wer will darf auch gerne vegane Kleinigkeiten mitbringen.

 

06.
Dezember
2017

Wer sind wir eigentlich?

LilHey,

hier ist wieder eure LiLi. Wir wurden in den letzten Tagen an unseren Wahlständen darauf hingewiesen, dass wir noch nichts zu den Studierendenparlamentswahlen auf unserer Homepage veröffentlicht haben. Wir würden das hiermit gerne nachholen:

 

« Ältere Einträge