11.
Dezember
2014

Stellungnahme der Linken Liste zur Rundmail von „RUB-Knallhart“

Am Mittwochabend hat ein bislang noch unbekannter Personenkreis an über 50 000 kopierte RUB-Mailadressen einen sogenannten „Info-Brief“ versendet, in dem über angebliche Korruption und politische „Gefährlichkeit“ der hochschulpolitischen Listen Linke Liste, Grüne Hochschulgruppe, B.I.E.R. und KLIB berichtet wurde. Hierzu möchten wir kurz Stellung beziehen.

 

06.
Dezember
2014

Bericht zum Besuch des VRRs bei der 9. Sitzung des StuPas

VRR-Vorstandmitglied macht Werbung, AStA auch und sonst nicht viel

Nach all den Versäumnissen des letzten halben Jahres war es natürlich ein kluger Zug des  AStA ein VRR-Vorstandsmitglied auf die letzte Sitzung des StuPa vor der Wahl einzuladen. So inszenierte sich der AStA am Mittwoch dem 3. Dezember zunächst aktiv und publikumswirksam: Vor Beginn der StuPa-Sitzung vereinnahmten die AStA-tragenden Listen den Bühnenbereich im Hörsaal HZO 10 mit ihren Wahl- und Listenplakaten um die Publikumswirksamkeit der Veranstaltung zu eigenen Werbezwecken zu instrumentalisieren.

 

05.
Dezember
2014

Dreiste Wahlwerbung mit dem Semesterticket

Inzwischen hat wohl jede_r Studi mitbekommen, dass der VRR die Preise für das Semesterticket um ca. 50 % erhöhen will und die bestehenden Verträge mit den VRR-Studierendenschaften zum Wintersemester 15/16 gekündigt hat. Damit sollen die ASten der Universitäten im kompletten Geltungsbereich dazu gezwungen werden, diese unverhältsnismäßige Preiserhöhung zu akzeptieren.
Was nicht jede_r mitbekommen hat: diese Pläne existieren bereits seit etwa einem halben Jahr. Der AStA der RUB  wusste davon und hat es nicht für nötig gehalten, die Studierenden darüber zu informieren. Wer sich darüber informieren wollte, musste zum Beispiel dem AStA der Uni Duisburg/Essen folgen, der unter Anderem über die Kampagne „So nicht, VRR!“ Informationen weiterleitet und eine breite Öffentlichkeit schafft. Diese Kampagne hat es letztes Jahr durch Proteste geschafft, eine ähnliche Preiserhöhung zu unterbinden. Jetzt, da Wahlkampf ist, hängen auf einmal überall Plakate, die fordern, das Semesterticket müsse bezahlbar bleiben.
Diese Plakate sind eine dreifache Unverschämtheit.

 

04.
Dezember
2014

Veranstaltung der DGB-Gruppe: Gute Arbeit in Bochum?

Auch wenn sie zeitgleich zu unserem Plenum heute Abend stattfindet, unterstützen wir ausdrücklich die Veranstaltung der DGB-Hochschulgruppe zu den Arbeitsbedingungen an der RUB.

www.facebook.com/events/1528179847433134/

 

01.
Dezember
2014

Linke Freiräume erkämpfen und erhalten

Linke Freiräume sind in ihren Ansprüchen so vielfältig wie die linke Szene selbst: Einige Projekte möchten auf die Missstände im sozialen Wohnungsbau und die unsozialen stadtplanerischen Konzepte der Kommunen aufmerksam machen. Andere Projekte wollen Treffpunkte fernab von Konsumzwängen und Kulturangebote jenseits von Verwertungslogiken anbieten. Wieder andere Gruppen wollen insbesondere junge Menschen ansprechen und mit ihren Projekten und politischem Anspruch Alternativen zu oft bestehenden braunen Gemeindestrukturen schaffen.

 

29.
November
2014

Briefwahl

Nicht vergessen, vom 08.12 -12.12. ist wieder StuPa-Wahl! Wer in diesem Zeitraum nicht an der Uni ist und uns gerne trotzdem supporten will, kann einfach und bequem die Möglichkeit der Briefwahl nutzen:

http://stupa-bochum.de/briefwahl.html

Auf das die Briefwahlurne wieder unsere Urne wird!

 

29.
November
2014

10 gute Gründe

10 gute Gründe die Linke Liste zu wählen:

1. Der AStA: mehr als nur Dienstleistung!
Wir als Linke Liste sehen in der Institution des AStAs (Allgemeiner Studierenden Ausschuss) mehr als nur ein Dienstleistungsunternehmen. Uns geht es darum, mehr als nur ein einziges Fachgebiet zu vertreten, indem wir auf dem Campus eine breite politische Diskussionskultur etablieren. Wir wollen das Beste für die gesamte Studierendenschaft erreichen und das mit allen Mitteln, die uns unser demokratisches System an die Hand gibt. Dabei ist unser höchstes Ziel ein selbstbestimmtes Studium zu erkämpfen.

2. Partysituation auf dem Campus retten!
Der Campus muss mehr als nur Ort des Lernens sein. Erobern wir uns diesen Raum zurück und fordern gemeinsam selbstverwaltete Räume, die wir nutzen können, wie wir das wollen! Dazu gehört auch, dass Fachschaftsräte und studentische Initiativen ihre Partys zu ihren eigenen Bedingungen veranstalten können und nicht dazu gezwungen werden auf kommerzielle Partylocations zurückzugreifen.

 

27.
November
2014

VRR-Vorstand kommt am 03.12.2014 zur Sitzung des StuPa

Am 03.12. (auf der nächsten Sitzung des StuPas) könnt ihr einem VRR-Vorstand mal die Meinung zum Thema Semesterticket-Preiserhöhung geigen. Have fun!

https://www.facebook.com/events/316116275245008/

 

27.
November
2014

Veranstaltungen: Freitag, 28.11.2014

Für Morgen können wir euch zwei Veranstaltungen herzlichst empfehlen:

Die Benefizveranstaltung für Kobanê und Shingal:
https://www.facebook.com/events/581170858672361/
Die Rote-Ruhr Uni macht zeitgleich einen Abend zum „Antifa-Kino aus Moskau.“
https://www.facebook.com/events/590902374368685

Bis Freitag, wir freuen uns!

 

27.
November
2014

Der AStA und der VRR

Freie Fahrt in vollen Zügen!

Zum Wintersemester 2015/16 hat der VRR die Verträge zum Semesterticket mit allen Studierendenschaften im Verbundsgebiet gekündigt, um damit eine langfristig angelegte und massive Erhöhung des Ticketpreises im gesamten Verkehrsverbund zu forcieren. Bereits ab diesem Sommersemester wird sich diese Preiserhöhung von 0,70€ bemerkbar machen. Derzeit kostet das Semesterticket (nur für das VRR-Gebiet) monatlich 18,36€. Bisher ist es möglich Fahrräder und ab 19:00 Uhr bzw. am Wochenende eine weitere Person mit auf dem Ticket zu befördern. Derzeit ist es unklar, wie die zukünftige Regelung dieser Nutzungsbedingungen vertraglich festgehalten wird.

 

« Ältere Einträge Neuere Einträge »